Home Sitemap Kontakt Impressum
Suche    
Donnerstag  • 29. Juni, 2017            
                 

  • Wir über uns
  • Das bieten wir
  • Landesvorstand
  • Kreisverbände
  • Archiv
  • Termine
  • Links
  • VBE-Medien
  • Junge Lehrkräfte
  • StudentInnen

  Jetzt Mitglied werden

Interner Bereich
   
 










?Wer sich mit dem ersten Knopf vertut,

Auch wenn die Zahlen der OECD Studie auf Daten aus dem Jahr 2003 zurückzuführen sind und sich in den drei Jahren bis heute die Welt weiter gedreht hat, so sind doch einige Fakten für uns im VBE von Bedeutung:

Deutsche Grundschüler, und somit auch die Schleswig-Holsteinischen, stehen im Vergleich zu anderen OECD-Staaten immer noch im Regen. Andere erfolgreichere Länder der westlich orientierten Industriestaaten unterstützen den Primarbereich mit wesentlich höheren finanziellen Budgets. Für ein Grundschulkind wurden 4624 US-Dollar investiert, 826 $ weniger als der OECD-Durchschnitt und 1338 $ weniger als für deutsche Sek II-Schüler. Dennoch hat sich in der deutschen Schullandschaft für den Grundschulbereich immer noch nicht die Erkenntnis nachhaltig durchgesetzt, hier mehr Mittel pro Kind und Jahr einzusetzen.

Der VBE fordert schon lange, dass die Wertigkeit der Bildung vom Kopf (Gymnasium) gleichwertig auf die Füße (Grundschule) zu stellen sei, frei nach dem Goethe zugesprochenen Vers:
?Wer sich mit dem ersten Knopf vertut, kommt mit dem Zuknöpfen nicht mehr zurecht!?
Mit anderen Worten: Es muss mehr investiert werden in die Grundschulen!
Das gilt für die Verlässlichkeit ebenso wie für die Entwicklung echter Ganztagsschulen.

Die KMK-Vorsitzende, derzeit unsere Bildungsministerin, hat laut Pressemeldungen vom 11.09.06 empfohlen, die durch Schülerrückgang frei werdenden Ressourcen im Bildungsbereich zu belassen. Das lässt aufhorchen!
Der VBE unterstützt die Ministerin gern in dieser Angelegenheit.
Der VBE geht sogar noch einen Schritt weiter: Durch Schulzusammenlegungen erwirtschaftete Lehrerstunden müssen den Schulen über einen langen Zeitraum als zusätzliches Plus garantiert werden!

Aber finanzpolitische Begehrlichkeiten haben so manche guten Gedankenansätze zur Makulatur werden lassen.
Deshalb: Lippenbekenntnisse helfen nicht weiter. Wir müssen vermeiden, dass erwirtschaftete Ressourcen nicht in den Moorlöchern der Landesfinanzen versenkt oder für bildungsfremde Zwecke eingesackt werden.
Also nehmen wir unsere Bildungsministerin beim Wort!!!

Und unterstützen Sie den VBE dabei tatkräftig
? auch durch Ihre Mitgliedschaft.

Rolf Firlus
Schriftführer im
Landesvorstand des VBE





                 

  Aktuelle Termine
  • 14.10.2017
    Norddeutscher Lehrertag
  • 16.11.2017
    Delegiertenversammlung des VBE


Mehr Gerechtigkeit
wa(a)gen.


  Tarifrecht (Infoschreiben)
  Dienstrecht
  Schulrecht
  VBE Partner
  Besoldung
  • Besoldungstabellen
  • Vergütungstabelle
  • Besoldungsvergleich
  • Pension





© 2002-2017 VBE SH e.V.