Home Sitemap Kontakt Impressum
Suche    
Freitag  • 20. Oktober, 2017            
                 

  • Wir über uns
  • Das bieten wir
  • Landesvorstand
  • Kreisverbände
  • Archiv
  • Termine
  • Links
  • VBE-Medien
  • Junge Lehrkräfte
  • StudentInnen

  Jetzt Mitglied werden

Interner Bereich
   
 










Die neue Grundschulverordnung -

Nach dem Anhörungsverfahren, an dem auch der VBE beteiligt wurde (Stellungnahme in ?VBE MITTEILUNGEN? 167), hat die große Koalition zwei entscheidende Veränderungen vorgenommen, ohne die im Anhörungsverfahren Beteiligten zu informieren.
Gegen diesen Stil protestiert der VBE energisch.

Erste Veränderung:
Aufgenommen wurde in § 3 zur Organisation der Verlässlichen Grundschule der aus dem Erlass bereits bekannte Satz: ?(2) Zur Ausgestaltung der täglichen Schulzeit können Ergänzungszeiten, die mit 50 % auf die Unterrichtsverpflichtung der Lehrkraft angerechnet werden, genutzt werden.?

Für den VBE ist die Übernahme der nur fünfzigprozentigen Anrechnung der Ergänzungszeiten auf die Unterrichtsverpflichtung der Lehrkräfte aus dem Erlass in diese Verordnung nach wie vor Form der Ausbeutung der Arbeitskraft von Grundschullehrkräften durch Verlängerung der Arbeitszeit.

Es ist absurd, die Arbeit nach Tätigkeiten unterschiedlicher Dichte zu differenzieren und (bei Teilzeitkräften) unterschiedlich zu bezahlen.

Es ist respektlos, die Lehrkräfte mit der höchsten Unterrichtsverpflichtung auf diese Weise noch länger arbeiten zu lassen.

Zweite Veränderung:
In § 6 (Leistungsbewertung) wurde eine seit längerem bewährte und den Grundschullehrkräften als Arbeitserleichterung gewährte Praxis über Bord geworfen: Der Verzicht auf Halbjahreszeugnisse wurde aufgehoben. ?In der Eingangsphase wird jeweils zum Ende eines Schulhalbjahres über den Entwicklungsstand der Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung der Leistungen in den einzelnen Fächern zusammenfassend berichtet. Hinzu treten von der Schule zu veranlassende Elterngespräche.?

Der VBE ist entsetzt über diese Umgehensweise, die Grundschullehrkräfte mit Mehrarbeit zu überhäufen, vom Umgehen der Beteiligungsrechte ganz zu schweigen.


Der VBE fordert die Rücknahme beider Veränderungen!



                 

  Aktuelle Termine
  • 01.11.2017
    Personalräteschulung
  • 02.11.2017
    Personalräteschulung
  • 16.11.2017
    Delegiertenversammlung des VBE


Mehr Gerechtigkeit
wa(a)gen.


  Tarifrecht (Infoschreiben)
  Dienstrecht
  Schulrecht
  VBE Partner
  Besoldung
  • Besoldungstabellen
  • Vergütungstabelle
  • Besoldungsvergleich
  • Pension





© 2002-2017 VBE SH e.V.