Home Sitemap Kontakt Impressum
Suche    
Montag  • 18. Dezember, 2017            
                 

  • Wir über uns
  • Das bieten wir
  • Landesvorstand
  • Kreisverbände
  • Archiv
  • Termine
  • Links
  • VBE-Medien
  • Junge Lehrkräfte
  • StudentInnen

Jetzt Mitglied werden

Interner Bereich
   
 










Lehrkräfte sind keine Leiharbeiter


Wer heute als junge Lehrkraft in der Schule unterrichten möchte, der muss sich darauf einstellen, mit Stückelverträgen von unter einem Jahr Laufzeit oder mehreren aufeinander folgenden Jahresverträgen (ohne Bezahlung der Sommerferien!)von Schule zu Schule geschickt zu werden. Außerdem werden die jungen Lehrkräfte über befristete Teilzeitarbeit in einer Form entlohnt, die über regelmäßige Hartz IV-Unterstützung für die Interims-Zeiten (z.B. Sommerferien) zu erheblichen finanziellen Notlagen führt. Die Arbeit ist geprägt von der permanenten Sorge, wie es mit der Berufsabsicht, Lehrkraft sein zu wollen, weiter gehen wird, teilweise über mehrere Jahre hinweg. Es bleiben nur wenige Chancen gestaltend in den Schulen mitzuwirken.

?Dieses pädagogische Nomadentum raubt jungen Lehrkräften Motivation und Lebensplanung. Auch den Schülerinnen und Schülern und den Schulen wird die Kontinuität im Unterricht geraubt,? so Gummert, Landesvorsitzender des VBE.

Die Versorgung der Schulen mit Lehrkräften steckt aufgrund der Systemumwandlungen in einer Mangelsituation. Dennoch stellt das Land nicht auf Dauer ein.

Der VBE fordert, die jungen Lehrkräfte in gesicherten Arbeitsverhältnissen zu beschäftigen und ihre Motivation und Arbeitskraft für die Schule zu nutzen.

Die öffentliche Hand hat eine Vorbildfunktion im Umgang mit Arbeitskräften. Sie darf nicht die Verhältnisse von Zeitarbeit, Leiharbeit und Minijobs für den Schulunterricht kopieren.
Es kann und darf auch nicht angehen, dass Lehrkräfte sich einen Zweitjob suchen müssen, um sich vor einer drohenden Verschuldung zu schützen; Unterricht in der Woche und am Abend oder am Wochenende Pflegedienste im Altenheim oder Krankenhaus.

Es ist auch eine Frage des Respekts vor dem Lehrerberuf, wie der Einstieg in den Beruf gestaltet wird.

Investitionen im Bildungsbereich dürfen nicht vor der Einstellung von Lehrkräften Halt machen.





                 

  Aktuelle Termine


Mehr Gerechtigkeit
wa(a)gen.


  Tarifrecht (Infoschreiben)
  Dienstrecht
  Schulrecht
  VBE Partner
  Besoldung
  • Besoldungstabellen
  • Vergütungstabelle
  • Besoldungsvergleich
  • Pension





© 2002-2017 VBE SH e.V.