Home Sitemap Kontakt Impressum
Suche    
Montag  • 18. Dezember, 2017            
                 

  • Wir über uns
  • Das bieten wir
  • Landesvorstand
  • Kreisverbände
  • Archiv
  • Termine
  • Links
  • VBE-Medien
  • Junge Lehrkräfte
  • StudentInnen

Jetzt Mitglied werden

Interner Bereich
   
 










Grundsatzbeschluss der Delegiertenversammlung vom 16.11.17 GemS
Gemeinschaftsschulen
brauchen ein starkes Profil

Die Delegiertenversammlung möge beschließen:
Die Gemeinschaftsschule ist eine der beiden bedeutenden Säulen unseres allgemeinbildenden Schulsystems im Sekundarstufenbereich I. Sie steht gleichbedeutend neben dem Gymnasium.

Sie wird besucht von Schülerinnen und Schülern aus allen gesellschaftlichen Schichten. Ihre Schülerschaft ist von hoher Heterogenität geprägt, deutlich mehr als im Gymnasium:
• Schülerinnen und Schüler, denen das Abitur noch zu weit erscheint;
• Schülerinnen und Schüler, deren Ziel der ESA ist;
• Schülerinnen und Schüler, deren Ziel der MSA ist;
• Schülerinnen und Schüler, die emotional-sozial unter schwerer persönlicher Last stehen;
• Schülerinnen und Schüler, die aus Migrationsverhältnissen stammen;
• Schülerinnen und Schüler, die sonderpädagogischen Förderbedarf haben.
Für diese Schülerinnen und Schüler müssen die Lehrkräfte einen Unterricht organisieren, der individualisiert, DaZ mit einbezieht, auf sonderpädagogischen Förderbedarf Rücksicht nimmt und auf zwei oder drei Niveaustufen eingeht. Für diese Aufgaben ist die Gemeinschaftsschule voll umfänglich zu versorgen und auszustatten.
Daher fordert der VBE
organisatorisch:
• eine Neuordnung der Besoldungsstruktur der Schulleitungen weg von der Laufbahnherkunft
wegen der hohen Heterogenität:
• eine Unterrichtsversorgung, die Förderung und Differenzierung sichert
• durchgehende Doppelbesetzung mit Sonderschullehrkräften in Inklusionsklassen, also Klassen mit Schülern sonderpädagogischen Förderbedarfs
• Sicherung von Schulsozialarbeit nach einem Schlüssel 1:300
• Multiprofessionelle Verstärkung in regionalem Rahmen, z.B. durch Schulgesundheitsfachkräfte
Zeit für
• Klassenlehrertätigkeit durch 1 Ermäßigungsstunde und
• 1 weitere für den deutlich erhöhten Beratungs- und Besprechungsbedarf in inklusiven Klassen
• die Absprachetätigkeit in multiprofessionellen Teams
• für die Intensivierung der Berufshinführung und Berufsorientierung

Gemeinschaftsschulen brauchen auch eine zeitgemäße Ausstattung
• mit einem Schulbau, der zu schulternde Heterogenität unterstützt
• mit einer zeitgemäßen digitalen Ausrüstung, die digitale Bildung erst ermöglicht
• mit gesicherter Systembetreuung für die digitalen Grundlagen
• mit deutlich mehr Ressourcen für hochwertige Ganztagsangebote

Die Delegiertenversammlung des VBE erwartet deutlich erkennbare Schritte in eine wertschätzende Entwicklung der Gemeinschaftsschule.



                 

  Aktuelle Termine


Mehr Gerechtigkeit
wa(a)gen.


  Tarifrecht (Infoschreiben)
  Dienstrecht
  Schulrecht
  VBE Partner
  Besoldung
  • Besoldungstabellen
  • Vergütungstabelle
  • Besoldungsvergleich
  • Pension





© 2002-2017 VBE SH e.V.